Brandschutz im modernen Holzbau - sicher geplant

Seminar

Webcode: UDS238

Ziel

Der moderne Holzbau überzeugt durch Energieeffizienz und Ästhetik im Neubau wie in der Bestandssanierung. Das Interesse bei Bauherren und Architekten steigt beständig, insbesondere seitdem die neue Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Bauteile und Außenwandbekleidungen in Holzbauweise (MHolzBauRL) auch für die Planung mehrgeschossiger Gebäude neue Perspektiven eröffnet. Immer mehr Bundesländer lassen inzwischen die Verwendung von brennbaren Baustoffen für hochfeuerhemmende und sogar feuerbeständige Bauteile in ihren Landesbauordnungen zu. Damit dürfen auch Gebäude über 7 m
Höhe in Massivholzbauweise ohne Brandschutzbekleidung errichtet werden.

Das Seminar behandelt die brandschutztechnischen Anforderungen an Holzbauten und deren Umsetzung im Brandschutzkonzept, insbesondere bei mehrgeschossigen Gebäuden und Aufstockungen. Hierbei werden die Regelungen der bauordnungsrechtlichen Vorschriften sowie der MHolzBauRL erläutert und verschiedene Möglichkeiten der konstruktiven Ausbildung von Bauteilen, Anschlüssen und Durchführungen diskutiert und an Praxisbeispielen veranschaulicht.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Architekten und Bauingenieure und vermittelt die Grundlagen des Brandschutzes für Holzbauten und deren Umsetzung im Brandschutzkonzepte auf Basis der neuesten Regeln der Technik.

Aus dem Inhalt

Einführung in den Holzbau, Brandschutzordnung

  • Holzkonstruktionen / -verbindungen im Brandfall
  • Fassadenbekleidungen aus Holz
  • MBO, MHolzBauRL, MVV TB

Brandschutztechnische Anforderungen nach MHolzBauRL

  • Konstruktive Ausbildung der Bauteile, Außenwand- und Fassadenkonstruktionen
  • Bauteilanschlüsse und Fügungen mit und ohne Beplankung
  • Öffnungen in raumabschließenden Bauteilen (Schottungen, Öffnungsverschlüsse)
  • Installationsführungen (Einbauten, Installationskanäle, Abhängungen)

Praxisbeispiele - mehrgeschossige Gebäude und Aufstockungen in Holzbauweise (übliche Gebäude der GK4, Bürogebäude, Schulen/Kitas, Staffelgeschosse etc.)

  • Rettungskonzept, Brandwände, Treppenräume, Maßnahmen für die Feuerwehr
  • Bauteilnachweise (Feuerwiderstand, Raumabschluss)
  • bautechnische Verwendbarkeitsnachweise im Holzbau
  • Kompensation mittels anlagentechnischer Maßnahmen (Brandmeldesysteme, Löschanlagen)
  • Brandschutzlösungen für Holzfassaden
Dozent

Dr.-Ing. Mandy Peter
Prüfsachverständige für Brandschutz, Geschäftsführende Gesellschafterin der bauart Konstruktions GmbH & Co. KG, München

Abschluss

EIPOS-Teilnahmebescheinigung

Zusätzliche Informationen

Dieses Seminar ist auch als Fortbildung für Brandschutzbeauftragte im Sinne der Richtlinie 'Brandschutzbeauftragte' vfdb 12-09/01:2020-12 geeignet.